Profil

Mag. Martina Pruckner

Juristin, eingetragene Mediatorin, Moderatorin, Konflikt- und Mobbingberaterin, Beraterin für Ethik im Gesundheitswesen, Fachbuchautorin, Trainerin, Lehrbeauftragte in Erwachsenenbildungs­einrichtungen und Universitäten.

Beruflicher Werdegang:

  • Gerichtsjahr in Wien
  • Familienministerium, Wien
  • Wirtschaftsanwaltskanzlei, Wien
  • Wirtschaftsjuristin/EE-Industrie, Wien
  • Firmeninterne Schulungen, Wirtschaftsrecht
  • Juristin/Ärztekammer für Oberösterreich, Linz
  • Vorträge, Seminare, Workshops
  • i.S. Erweiterung von Konfliktkompetenzen und zu rechtlichen und ethischen Themen des Gesundheitswesens
  • Mediationen und Konfliktinterventionen in
  • Unternehmen und Organisationen

Publikationen:

  • Loibl/Pruckner, Musterschutzgesetz 1990, Kurzkommentar, Verlag Orac, Wien
  • „Frosch Kuh Zahnbürste und du“, eine Kinderlieder-CD
  • Pruckner, Recht der Mediation, Linde Verlag 2003
  • Fachpublikationen, zuletzt: Kriegspfad oder Ackerbau? – Kooperationsverantwortungen wahrnehmen in Qualitas, Zeitschrift für Qualität und Entwicklung in Gesundheitseinrichtungen, Ausgabe:2004 / 12 und Zum Zeitwert der Zeit, Österreichische Pflegezeitung 2005/01, 30 ff.
  • Falk/Pruckner, Recht und Mediation in Falk, Heintel, Krainz (Hrg), Handbuch Mediation und Konfliktmanagement, Verlag für Sozialwissenschaften (2005), 113ff.
  • Pruckner, Inter- und Trans-…, Die was-auch-immer-kulturelle Mediation, mediation aktuell 04/2007, 6f.
  • Pruckner, Der Betreuer pflegt (nicht), Recht der Medzin 01/2008, 4ff.
  • Pruckner, Mediation im Aufwind – neue EU Richtlinie, mediation aktuell 02/2008, 6f.
  • Pruckner, Essen und Trinken im Alter. Rechtliche, ethische und kultursensible Aspekte, Kultursensible Begleitung Älterer, Unterrichtsmaterialien Teil 2 der Altenbetreuungsschule des Landes OÖ, Caritas für Bertreuung und Pflege und Diakoniewerk (2008), 176ff.
  • Pruckner, Entscheidungen zwischen Haftungsangst und Freiheitssicherung, Lazarus Media, Österreichs Fachzeitschrift für Gesundheits-, Kranken- und Altenpflege® Newsletter Nr. 9-2009, 6f.
  • Pruckner, Mediation in Mobbingkonflikten, perspektive mediation 02/2009, 74ff.
  • Pruckner, Anwendungsfelder der Mediation im Gesundheitswesen und Mediation in der ambulanten Pflege und Betreuung in: Pühl Harald (Hrsg.), Mut zur Lösung. Konflikte in Klinik, Praxis und Altenpflege, Ulrich Leutner Verlag, Berlin (2012)
  • Pruckner, HSC-Mediation. Ein Fachgebiet stellt sich vor, mediation aktuell 03/2012, 17ff.
  • Pruckner, Bioethische Mediation, perspektive mediation 02/2013, 94ff.
  • Pruckner, Quo vadis, Mediation?, perspektive mediation 03/2013, 132f.
  • Pruckner, Nach den Regeln der Kunst und gute Gründe, dies zu bezweifeln, perspektive mediation 01/2014, 49ff.
  • Pruckner, Essen und Trinken im Alter. Rechtliche, ethische und kultursensible Aspekte in Jünemann Elisabeth, Langer Karl (Hrsg.), Wen die Freiheit in die Jahre kommt, Altius Verlag, erkelenz (2015), 181ff.
  • Pruckner, Freiheit und Kommunikation. Vom Auto-Nomos zum Dialog in Jünemann Elisabeth, Langer Karl (Hrsg.), Wen die Freiheit in die Jahre kommt, Altius Verlag, erkelenz (2015), S. 263ff

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!